Unbenanntes Dokument
 

Zeit-Kontroll-Karten / Time-Cards

 
 

- so funktionierts:
Jedes Team erhält täglich eine Bordkarte, welche während der Veranstaltung mitgeführt werden muss.
In der Bordkarte wird vom Zeitnehmer Ihre individuelle Startzeit eingetragen.
Rechts von dieser Startzeit ist eingedruckt die vorgegebene Zeit (Sollzeit), welche Sie zur nächsten Zeitkontrolle (ZK) benötigen dürfen. Das Feld unter der Sollzeit darf nur vom Zeitnehmer beschrieben werden. Er trägt die tatsächliche Zeit ein, zu welcher Sie die ZK anfahren.
Rechts von der Sollzeit steht Ihnen ein Feld zur Verfügung, in welches Sie Ihre Idealzeit notieren können und sollten.

Einige Meter nach der ZK kommen Sie zum Start einer Sonderprüfung. Dort wird eine (neue) Startzeit eingetragen. Diese ist sowohl die Startzeit zur Sonderprüfung, als auch gleichzeitig die Startzeit zur nächsten Etappe. Das bedeutet, Sie finden wiederum rechts von dieser Startzeit eine Sollzeit in der Bordkarte, welche zur Startzeit hinzugerechnet wird. Zu dieser errechneten Zeit müssen Sie dann an der nächsten ZK sein.

Die Sollzeiten zu den Lichtschranken der Sonderprüfung bzw. zum Ziel der Sonderprüfung sind auf einem besonderen Blatt im Bordbuch festgehalten.

Betrachten Sie hier eine Muster-Bordkarte im pdf-format...

Roadbook


 

 




 

 
     

 

 



alpenrose
Erfahren Sie
mit Ihrem klassischen
Schmuckstück
die schönsten Plätze
in Tirol und rund um
den Achensee...


Unbenanntes Dokument





...die Genussrallye am Achensee:
29./30. Juni 2017